Der Phönix aus der Asche – Aus Rückschlägen lernen

Der Phönix aus der Asche – Aus Rückschlägen lernen

Die verschwundene Stickerei

Einige haben das Sushi-Cap vielleicht schon auf dem ein oder anderen Foto entdeckt. Es handelt sich hierbei um das zweite Testexemplar. Nachdem ich das erste begutachtete, hatte ich noch wenige Änderungsvorschläge. Während regem Austausch mit der Stickerei wurde mir kostenlos sogar ein Cap geschickt, um das leicht geänderte Motiv zu demonstrieren. Dieses nutzte ich bereits in ein paar Posts, da ich damit sehr zufrieden war. Im November bestellte ich dann den finalen Prototyp, der im Grunde nur noch das FRANE-Logo bekommen sollte.

Zu Weihnachten wurde mir, auf meine Nachfrage, mitgeteilt, dass das Weihnachtsgeschäft die Stickerei gerade sehr überfordert. Alles kein Problem, kann ich nachvollziehen. Auf meine Nachfrage, ob ich das Cap noch vor meinem Thailand-Urlaub bekomme, kam die Antwort:

“Die Lieferung erhältst du vor dem 3. Januar, auch wenn ich Sie persönlich vorbei bringen muss.”

Von diesem Datum an begann der Horror. Ich wartete noch einen Tag länger und nachdem nichts in der Post war, fragte ich per Mail nach. Es kam keine Antwort. Anschließend war ich im Ausland und sendete über den Zeitraum drei weitere Mails, die unbeantwortet blieben. Wieder zurück in Deutschland wurden meine Anrufe nicht angenommen und die Mailbox scheinbar auch ignoriert.

Schade. Was mit gutem Service anfing, endete in einem Desaster. Nun stehe ich, was die Caps angeht, wieder am Anfang und schaue mich nach neuen Möglichkeiten um. Kostenvoranschläge von diversen Stickereien brauchen leider auch etwas Zeit bis sie mich erreichen.
 

Der erste Cap-Prototyp wurde auf Bangkok's Dächern getestet. Das Ergebnis: Verdeckt das durchgeschwitzte Haar perfekt! Auch nachdem du die Treppen bis ins 26. Stockwerk genommen hast! 👌

Gepostet von FRANE am Mittwoch, 9. Januar 2019

 

Weniger Abhängigkeit durch weiteres Standbein

Um euch nun neben den Beuteln zeitnah neue Produkte bieten zu können, telefoniere und schreibe ich nicht nur mit Stickereien, sondern auch mit Textildruckereien. Für den Einstieg suche ich nach Print-On-Demand Anbietern. Das heißt ihr bestellt, ich gebe meinerseits die Bestellung bei der Druckerei auf, sie bedrucken das Shirt und schicken es direkt an euch.

Solche Anbieter gibt es einige, doch leider setzen die wenigsten auf Bio-Baumwolle und faire Gegebenheiten bei der Herstellung der Textilien. Wenn diese Organic Shirts anbieten, dann fehlt mir häufig die Auswahl. Schließlich höre ich eure Stimmen, die nach Tank-Tops für Männer und Frauen schreien. Dem möchte ich unbedingt nachgehen und den Fair-Trade Status auf keinen Fall aufgeben. Das engt die Auswahl leider extrem ein und ich gerate schnell an Anbieter, die zwar genau das bieten, aber im Gegenzug viele Verkäufe pro Monat erwarten. Mit etwas Zeit finde ich eine Lösung!

Ich bleibe dran und hoffe euch nicht zu lange warten lassen zu müssen!
 

Ich brauche eure Meinung, Anregungen, Verbesserungswünsche! 🐙 Da die Snapback Caps noch warten müssen, habe ich ein…

Gepostet von FRANE am Montag, 11. Februar 2019

, , , , markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website nutzt Cookies und Google Analytics. Hoffentlich ist das okay für dich, andernsfalls hast du die Möglichkeit des Opt-Out. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen